Ästhetischer Zahnersatz

Zahnersatz sollte ästhetisch anspruchsvoll sein! Dabei sollte er sich harmonisch und möglichst unauffällig in die Zahnreihe integrieren.

Kronen

Bei sehr großen Zahnsubstanzschäden erhält der Zahn eine Krone, die bildlich gesehen wie eine richtige „Krone“ über den präparierten Zahn gesetzt wird. Damit erhält der Zahn seine natürliche Form zurück.

Es gibt reine Metallkronen aus Gold oder einer silberfarbenen Nichtedelmetalllegierung, mit Keramik verblendete Kronen oder Vollkeramikkronen.

Wir beraten Sie gern über Vor- und Nachteile der einzelnen Behandlungsmöglichkeiten.

Brücken

Mit Brücken können unterschiedlich große Lücken in einer Zahnreihe geschlossen werden. Die verbliebenen natürlichen Zähne beiderseits der Lücke dienen als Brückenpfeiler. Diese Brückenpfeiler werden beschliffen, wie zur Aufnahme einer Krone und tragen die spätere Brücke. Fehlende Zähne zwischen den Pfeilern werden durch Brückenglieder ersetzt. Auf diese Weise können einzelne oder mehrere Zähen sicher und ästhetisch ersetzt werden.

Analog zur Kronenversorgung gibt es auch für Brücken reine Metallbrücken, keramisch verblendete Brücken oder Brücken vollständig aus Keramik. Auch hierzu beraten wir Sie gern.

Adhäsivbrücken (Klebebrücken)

Adhäsivbrücken sind für bestimmte Situationen des Fehlens eines Zahnes eine sinnvolle und vor allem zahnsubstanzschonende Alternative zu herkömmlichen Brücken. Der hohe Substanzabtrag zur Aufnahme einer Krone entfällt. Der Halt der Brücke erfolgt über Klebung. Dazu muss der Zahn nur minimal beschliffen werden.

Vollkeramik

Viele Menschen möchten einen Zahnersatz, der nicht auffällt. Unbeschwert lachen, ein harmonisches Erscheinungsbild und helle Zähne als Ausdruck für Gesundheit und Vitalität sind das Ziel. Mit metallfreiem Zahnersatz aus Vollkeramik können diese Wünsche erfüllt werden. Vorteile und Einsatzgebiete der einzelnen Dentalkeramiken besprechen wir gern mit Ihnen.

Vollkeramischer Zahnersatz = absolut metallfreier Zahnersatz

Veneers

Veneers sind hauchdünne Keramikschalen die auf Zähne geklebt werden, ähnlich einem künstlichen Fingernagel. Damit können Verfärbungen kleine Lücken zwischen Zähnen und unregelmäßig stehende Zähne korrigiert werden. Dadurch lässt sich der optische Eindruck vor allem im Frontzahnbereich entscheidend verbessern.

Inlays (Einlagefüllungen)

Inlays sind die richtige Wahl, wenn eine lange Haltbarkeit von Füllungen im Vordergrund steht. Sie können aus Gold oder Keramik hergestellt werden.  Über mögliche Anwendungen von Inlays und der Werkstoffe beraten wir Sie gern.

Prothesen

Wenn die Zahl der verbliebenen Zähne nicht mehr ausreicht, um einen Zahnersatz festsitzend zu verankern, kommen verschiedene Möglichkeiten für einen neuen Zahnersatz in Frage. Es handelt sich dabei um herausnehmbare Elemente, die einen Teil Ihrer Zahnreihe (Teilprothese) oder, falls keine Zähne mehr vorhanden sind, alle Zähne ersetzen (Totalprothese). 

Eine Teilprothese wird über Halte- und Stützelemente (Klammern) oder Verbindungselemente (bei kombiniertem Zahnersatz) mit den restlichen Zähnen abnehmbar verbunden.

Kombinierter Zahnersatz

Ein kombinierter Zahnersatz ist sehr komfortabel, sitzt fest und sicher und gliedert sich ästhetisch harmonisch in das Gesamtbild ein. Er besteht aus einem festsitzenden Teil (Kronen, Doppelkronen, Geschiebe…) und einem herausnehmbaren Teil, der Teilprothese. Es ist also die Kombination aus festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz. Dadurch wird die Kauleistung optimiert, ohne die verbliebenen Zähne ungünstig beim Kauen zu belasten.

Der größte Vorteil – keine sichtbaren Klammern.

Kombinierter Zahnersatz ist sehr gut erweiterbar, ist leicht zu reparieren und lässt sich sehr leicht und unkompliziert pflegen. Durch die Kombination wird die Kauleistung optimiert, ohne die verbleibenden Zähne durch zu starken Druck zu belasten.